Jede weitere Nacht ist eine Nacht zu viel

Liebe Freunde draussen im Internet, auf Facebook, bei Google+, Twitter und wo auch immer ihr seid!

Marias Mutter ist nicht in der Lage, heute etwas zu schreiben. Ihr Herz sucht die Nähe ihrer Tochter. Sie kann es nicht ertragen, daß ein erwachsener Mann, fast im Rentenalter, mit Maria unterwegs ist, und es der Polizei noch nicht gelungen ist, trotz zahlreicher Hinweise aus der Bevölkerung, auch aus dem Internet, diese Reise zu beenden.

Ich weiß, daß viele von Euch morgens als erstes schauen, ob es etwas Neues gibt, in der Mittagspause, zwischendurch, immer.

Es gibt schlicht nichts Neues, was hier gemeldet werden könnte.

Ich bitte Euch alle! TEILT die Aufrufe in alle Welt, in alle Richtungen, in alle Netze!

Wenn Ihr etwas seht, etwas konkretes mitkriegt, etwas bemerkt habt, meldet es der Polizei. Wenn Ihr das Gefühl habt, die Polizei ist nicht wirklich dankbar für Eure Hinweise, meldet es über das Formular auf http://www.mariasuche.wordpress.com auch an uns, dann können wir später nachfragen, was aus Euren Hinweisen geworden ist (natürlich ohne dass wir eine vollständige Antwort erwarten würden, denn die Polizei legt ihr handeln bewusst nicht öffentlich).

Warum ich das alles hier mitmache?
Unabhängig davon, was Maria motiviert hat, ihr zuhause zu verlassen, unabhängig davon, was Herrn Haase geritten hat, in Kenntnis dessen, was ihn erwartet, mit einem deutlich minderjährigen Mädchen mutmasslich loszuziehen:

Jede Nacht, die der alte Mann die Möglichkeit hat, das Kind von Monika in die Arme zu nehmen ist eine Nacht zu viel!

Eckhard

Administrator dieser Seite und Mitadminstrator der Facebook Gruppe

https://www.facebook.com/groups/mariasuche/

Tagged with: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Uncategorized
%d Bloggern gefällt das: